04. April 2019 | CHIP

Press Material

Article as PDF

Contact

Johanna Schallehn

Johanna Schallehn
Corporate Communications

Send an email

CHIP Netztest Schweiz: Deutschland und Österreich abgehängt

München, 04. April 2019

Swisscom und Sunrise setzen Maßstäbe für die Mobilfunknetze in Deutschland und Österreich. Das zeigt der aktuelle CHIP Netztest, den die Experten des Technikmagazins und Verbraucherportals 2019 erneut mit ihrem Partner NET CHECK durchgeführt haben. Der länderübergreifende Vergleich belegt, dass die Schweizer Netze durch eine hohe Zuverlässigkeit beim Telefonieren und Surfen überzeugen. Gegenüber dem Vorjahr haben sich sowohl Swisscom als auch Sunrise und Salt noch einmal verbessert, wobei Anbieter Sunrise mit einem Plus von über drei Prozent die größte Steigerung schaffte. Marktführer Swisscom bietet mit einer Gesamtnote von 1,1 sogar das beste Netz im deutschsprachigen Raum an. In der Schweiz führt Swisscom in den Städten sowie auf dem Land mit hauchdünnem Vorsprung vor Sunrise (Gesamtnote 1,12). Mitbewerber Salt verdient mit einem Notendurchschnitt von 1,44 zwar ebenfalls das Prädikat „Premium“, kommt jedoch nicht an die – zum Teil perfekten – Werte der Konkurrenz heran.


Eidgenössischer Premiumservice in allen Netzen
Die erstklassige Netzqualität bei den Eidgenossen spiegelt sich in der Kundenzufriedenheit wider, wie eine Umfrage des Service-Portals bonus.ch zeigt: Fast 85 Prozent waren mit dem Internetsurfen auf dem Smartphone zufrieden, die Hälfte sogar sehr zufrieden. Das Ergebnis ist nicht überraschend, zumal die Schweizer Netze ihr hohes Vorjahresniveau erneut gesteigert haben. Bei den Download- und Upload-Geschwindigkeiten liegt traditionell die Swisscom vorne und visiert in diesem Jahr bei den Downloads einen beeindruckenden Schnitt von fast 100 MBit/s an; beim Upload liegen die Werte bei über 46,5 MBit/s. Silversurfer Sunrise hat mit einem Downloadschnitt von über 70 MBit/s grundsätzlich das langsamere Netz, liegt aber auf dem Niveau der deutschen Telekom – ein ausreichender Wert, um sich nahezu problemlos mobil im Internet zu bewegen. Testsieger Swisscom spielt seine Stärke vor allem in den City-Hotspots aus. An urbanen Brennpunkten wie Bahnhöfen, großen Plätzen oder Einkaufszentren werden die Mobilfunknetze in der Regel durch zahlreiche parallele Zugriffe stark belastet. Swisscom brilliert in diesen Szenarien und liegt hier nicht nur beim Surfen, sondern auch beim Telefonieren knapp vorne.


In Punkto Zuverlässigkeit steht das Sunrise-Netz der Swisscom kaum nach und überzeugt beim Telefonieren mit dem besten Klang, den wenigsten Fehlern und dem schnellsten Rufaufbau. Beide Unternehmen schnitten beim CHIP Netztest in den Szenarien „Dateitransfer“, „Webseiten abrufen“ „Live-YouTube-Stream wiedergeben“ und „Foto hochladen bei Facebook“ mit Erfolgsquoten von über 99,6 Prozent ab. Auch im Zug sind es immer noch mehr als 98 Prozent. „Deutsche Mobilfunkkunden können von solchen Werten nur träumen“, bilanziert Wolfgang Pauler, Testchef von CHIP. „Denn Fakt ist: Wer in der Schweiz mit seinem Handy oder Smartphone auf den Schienen unterwegs ist, bekommt kaum Einschränkungen im Netz zu spüren.“


LTE überall, 5G in Reichweite
Geringe Einbußen beim Telefonieren müssen allerdings bei Vertragsabschlüssen mit Salt in Kauf genommen werden. Grund dafür ist ein technischer Nachteil, denn nach wie vor bietet der Drittplatzierte kein Voice over LTE (VoLTE) in seinem Netz an. Ohne VoLTE werden Kunden beim Surfen im LTE-Netz zum Telefonieren mit einer anderen Funktechnik wie UMTS oder GSM bedient. Der Verbindungsaufbau dauert auf diese Weise länger und die Sprachqualität ist letztlich nicht ganz so gut. Gesamtsieger Swisscom und Sunrise punkten entlang der Messstrecke mit einer sehr guten LTE-Verfügbarkeit von über 99 Prozent für VoLTE-Telefonie und über 99,5 Prozent beim Internetsurfen. „Damit ist LTE in der Schweiz bereits zur Selbstverständlichkeit geworden“, sagt Pauler. Parallel dazu schreitet das Land schon jetzt in die Zukunft des Mobilfunks. Im Februar wurde die Versteigerung der 5G-Frequenzen abgeschlossen, erste Lizenzen sind vergeben worden. „Die frühe Einführung von 5G dürfte den Abstand zu Deutschland noch vergrößern“, vermutet Testchef Pauler.


So testet CHIP
Die Messingenieure von NET CHECK legten insgesamt mehr als 4.650 Kilometer im Messfahrzeug mit den „Diversity Benchmarker II“-Messsystemen von Rohde & Schwarz (Mobile Network Testing, MNT) auf Autobahnen, Landstraßen und in Städten zurück. Etwa 1.100 Kilometer waren die Experten mit Rucksacksystemen auf den Schienen unterwegs, um das Telefonieren und mobile Surfen in Fernzügen der Schweizerischen Bundesbahnen zu testen. Fast 44 Stunden besuchten sie zu Fuß stark bevölkerte Orte in Großstädten (Zürich, Bern, Genf, Basel, Bellizona, St. Gallen) sowie zehn mittelgroße und 20 kleine Städte. NET CHECK führte die Tests mit 18 Smartphones (Samsung Galaxy S8) durch, von denen jeweils sechs Geräte pro Netzbetreiber parallel im Betrieb waren.

Das gesamte Testergebnis finden Sie ab sofort auf CHIP Online sowie in der CHIP 05/2019. Das Magazin ist ab dem 5. April im Handel sowie im CHIP Kiosk erhältlich.



Über CHIP Online
CHIP Online ist Deutschlands Webseite Nr. 1 für Computer, Mobile und Home Entertainment. Das Download- und
Kaufberatungsportal bietet unabhängige Tests, aktuelle News und eine der bedeutendsten Community-Plattformen in
Deutschland. Laut AGOF digital facts 2019-03 (Digitales Gesamtangebot) erreicht CHIP Online über 18,46 Millionen
Unique User im Einzelmonat und ist damit unter den Top 10 der reichweitenstärksten Webseiten.
Folgen Sie CHIP auf Facebook | Instagram | Twitter | YouTube

Press Material

Article as PDF

Contact

Johanna Schallehn

Johanna Schallehn
Corporate Communications

Send an email