Sicherheit
Mehr Sicherheit durch SSL-Verschlüsselung auf unseren Portalen
Sicherheit ist ein hohes Gut im Internet und sollte mehr als nur ein Gefühl sein. Daher investiert die ForwardAdGroup in Sicherheit und wird durch die SSL-Verschlüsselung aller Werbemittelauslieferungen zum 1.1.2016 seinen Usern ein Stück Vertrauen zurückgeben.

WOFÜR STEHT SSL?

SSL steht für Secure Socket Layer. Es handelt sich um ein Verschlüsselungsprotokoll für die Übertragung von Daten im Internet. In seiner neusten Ausprägung spricht man auch von TLS (Transport Layer Security). Sie erkennen eine via SSL übertragene Website meist an dem kleinen Schloss in der Browserleiste oder dem https vor der URL der Website.

Ohne Verschlüsselung sind alle zu übertragenden Daten im Internet einsehbar und von Dritten manipulier- bzw. änderbar. Nutzen Webseiten ein sogenanntes SSL-Zertifikat, um den Zugriff auf Ihre Website mittels HTTPS zu ermöglichen, wird jegliche Kommunikation und Interaktion auf der Website verschlüsselt übertragen.

WECHSEL ZU SSL

Google berücksichtigt bereits seit August 2014 Websites mit HTTPS Protokoll in seinem Algorithmus. Wir wollen diesem Beispiel folgen und ebenfalls unseren Teil dazu beitragen indem wir unsere gesamte Auslieferungslogik für die Werbung auf dieses Protokoll aufsetzen.

Wir sind bei diesem Ziel auf Ihre Mitarbeit angewiesen und möchten Sie darum bitten, uns zukünftig alle Kampagnen Tags als HTTPS AdTags zu senden. Wichtig bei dieser Art der Auslieferung ist es, die gesamte Auslieferungskette mit dem gleichen Protokoll zu versehen.

Nutzen Sie z.B. einen Dienstleister für das Thema Viewabillity, so muss auch der Pfad zu diesem Dienstleister über eine sichere Verbindung aufgerufen werden. Achten Sie bitte auch auf zusätzlich hinzugefügt Zählpixel und deren Protokoll, die hinter einem Redirect liegen können.

WIE VERLÄUFT DER WECHSEL ZU SSL?

Die ForwardAdGroup wird bei zukünftigen Kampagnen die geschickten AdTags auf ihre SSL Fähigkeit hin prüfen. Sollte ein Werbemittelredirect sowohl Dateien über das HTTPS als auch HTTP Protokoll ausweisen, wird unser Team Sie darauf hinweisen und darum bitten die HTTP Datei als HTTPS Datei aufzurufen. Solange nicht alle Aufrufe SSL Konform sind, wird die Kampagne nicht aktiviert.

Das Auslieferungssystem der ForwardAdGroup wird noch dazu die Funktion eines "Wächters" übernehmen und eigenständig sowie kontinuierlich eingebuchte Werbemittel auf ihre SSL Konformität überprüfen.

Sollte auf Grund eines Werbemitteltausches hinter dem Redirect die SSL-Kompatibilität nicht mehr gegeben sein, liefern wir auf den SSL-verschlüsselten Seiten unseres Portfolios diese Werbemittel nicht mehr aus. Dies kann zur Folge haben, dass die vorhandenen Verfügbarkeiten Ihrer gebuchten Platzierung minimiert und die Kampagnen nicht mehr vollständig ausgeliefert wird. In diesem Fall übernehmen wir keine Haftung für die entstehenden Unterlieferungen.

 
Newsletter: