01. April 2019 | BurdaForward

Ansprechpartner

Johanna Schallehn

Johanna Schallehn
Corporate Communications

E-Mail senden

#DankeHuffPost

München, 01. April 2019
Am vergangenen Sonntag ging die deutsche Ausgabe der HuffPost, die BurdaForward im Oktober 2013 mit viel Leidenschaft und Herzblut startete, offline. In der Rooftop-Bar "Hoch 5" im Münchner Werksviertel trafen am Freitagabend aktuelle HuffPost-Kollegen auf Ehemalige und Wegbegleiter und feierten einen emotionalen Abschied.

Abschied von den Leserinnen und Lesern

Nach fünfeinhalb Jahren HuffPost-Geschichte, in denen sich vielen bewegenden Themen gewidmet wurde, Politiker und Prominente als Gast-Chefredakteure eingeladen waren und zuletzt 8,2 Millionen Menschen (agof ddf 2018-12) erreicht werden konnten, verabschiedeten sich die Redakteure persönlich von ihren Leserinnen und Lesern.

„Auch heute ist die Huffpost wieder anders – zum letzten Mal. Denn zum 31. März ist Schluss. Die deutsche Ausgabe der Huffpost geht offline. […] Wir wollen die Gelegenheit auch nutzen, um Euch, liebe Leserinnen und Leser, Danke zu sagen – für euer Feedback, eure Anregung für Artikel, euer Lob und auch die Offenheit für unsere Experimente, Nachrichten anders zu machen: Zum Beispiel Journalismus konstruktiver und positiver zu denken, politische Nachrichten in übersichtlichen Bullet-Points optimiert für User auf dem Smartphone zu erzählen und eine Newsseite für die sehr persönlichen Beiträge tausender Blogger zu öffnen.“

Neben diesem Abschiedsbrief an alle HuffPost-Fans, füllte die Redaktion die Seite mit Artikeln aus der HuffPost-Ära. Headlines wie „55 Aufmacher, die sich deine Zeitung nicht traut“, „111 HuffPost-Geschichten, die zeigen, dass die Welt besser ist als ihre schlechten Nachrichten“ und „Von Thüringen bis Jemen: 5 Jahre HuffPost-Reporter unterwegs“ erinnern gebührend an den konstruktiven, positiven Ansatz der HuffPost, Nachrichten auch mal anders zu machen. 

Der HuffPost-Spirit lebt weiter

Die gute Nachricht? "All die wunderbaren Kollegen werden in Redaktionen in ganz Deutschland weiterarbeiten – und so den HuffPost-Spirit lebendig halten. Ihr lest von uns, eure HuffPost-Redaktion."

Ansprechpartner

Johanna Schallehn

Johanna Schallehn
Corporate Communications

E-Mail senden