17. December 2019 | BurdaForward

Contact

Johanna Schallehn

Johanna Schallehn
Corporate Communications

Send an email

BCN und BurdaForward Advertising vermarkten ab 2020 gemeinsam

München, 17. December 2019
BCN und BurdaForward Advertising werden ab 2020 die Burda-Medienmarken sowie externe Mandanten gemeinsam vermarkten. Beide bündeln damit ihre Stärken – Beratung und exzellente crossmediale Vermarktungskonzepte, Print- und Digitalkompetenz sowie technologische Infrastruktur – und machen sie gemeinsam für alle Kunden und Agenturen nutzbar. Die beiden Burda-Vermarkter werden zusammen zum Fullservice-Anbieter und öffnen sich für weitere externe Mandate

BCN übergibt die Führung der digitalen Vermarktung gegenüber Agenturen sowie die technische Steuerung des gesamten Digital-Geschäfts an die BurdaForward Advertising unter der Leitung von Martin Lütgenau. Zudem wird hier auch das programmatische Werbegeschäft gebündelt. Im Gegenzug übernimmt BCN in dieser Vermarktungskooperation unter der Leitung von BCN-Geschäftsführer Michael Samak die Beratung von Kunden in den Bereichen Print, Digital sowie Crossmedia für das gesamte Burda-Portfolio sowie Mandanten. In enger Abstimmung mit BCN wird ein Spezialisten-Team bei BurdaForward Advertising Kunden weiterhin für die digitalen BurdaForward-Marken (z.B. Focus Online, Chip) beraten.

Bereits zum 1. Januar 2020 werden Netdoktor.de nach der vollständigen Übernahme von der Verlagsgruppe Holtzbrinck (https://www.burda.com/de/news/burda-uebernimmt-netdoktor) sowie mein-schoener-garten.de in dieser neuen Vermarktungskooperation betreut. Zum 1. März wird dann das gesamte Burda-Portfolio sowie externe Mandanten in der neuen Konstellation vermarktet.

Mit dem Schulterschluss erfüllen BCN und BurdaForward Advertising den Wunsch der Kunden, Agenturen und Mandanten nach einer ganzheitlichen Betreuung sowie nach individuellen Content-Lösungen. Zum neuen gemeinsamen Vermarktungsportfolio gehören reichweitenstarke Digital- und Printmarken wie z.B. Focus, Bunte, Instyle und Chip, digitale Special Interest-Portale wie Finanzen100 und Netdoktor, das führende Gesundheitsportal. Vermarktungsmandate für HolidayCheck und Jameda ergänzen das Angebot. Gemeinsame Schwerpunkte der neuen Vermarktungskooperation werden konsumentenzentrierte Lösungen entlang des gesamten Markenportfolios und die Weiterentwicklung von nativen Formaten und Programmatic Advertising sein.

BCN-Geschäftsführer Burkhard Graßmann und BurdaForward-CMO Martin Lütgenau betonen: „Mit der crossmedialen Beratungskompetenz des BCN und der Digital- und Tech-Expertise der Burda Forward Advertising bringen wir unsere Stärken zusammen und werden zum schlagkräftigen Fullservice-Anbieter. Wir freuen uns, dass unsere Partner schon ab März in den vollen Genuss der Vorzüge unserer neuen Vermarktungskooperation kommen.“

Contact

Johanna Schallehn

Johanna Schallehn
Corporate Communications

Send an email