Presse-mitteilungen
Pressemitteilungen
Hier finden Sie die aktuellen Pressemeldungen der BurdaForward.
10.05.2017

FOCUS Online: Neues Advertising Modell wird ausgerollt

München, den 10. Mai 2017 - BurdaForward launcht das unternehmenseigene Display Advertising Modell auf FOCUS Online und gestaltet das Nachrichtenportal mit einem Rebrush um. Erste Ergebnisse zeigen: Der klarere Seitenaufbau, die reduzierte Werbemenge und neue smart-loading Ads sorgen für eine bessere Usability und eine um bis zu 37 Prozent höhere Sichtbarkeit für Werbekunden.


Im Rahmen der "Goodvertising"-Werbestrategie des Unternehmens hat BurdaForward auch das Flaggschiff FOCUS Online umgestaltet: Alle Artikelseiten des News-Portals zeigen sich nach einem Relaunch in neuem Design mit einer deutlich reduzierten Anzahl an Werbeflächen. Anstelle von bis zu vier Werbeformaten werden nun maximal ein bis zwei Formate im sichtbaren Bereich angezeigt. Gleichzeitig setzt BurdaForward Advertising, die hauseigene Vermarktungseinheit, smartloading Technologien ein, bei denen sich die Ads erst mit dem Scrollen des Nutzers nachladen. Auf diese Weise konnte die Burda-Tochter bereits bei Chip.de im letzten Jahr für eine Verkürzung der Ladezeiten um bis zu 50 Prozent sorgen. Auch die Umstellung auf FOCUS Online trägt bereits Früchte: Hier verbesserte der Vermarkter die Viewability auf dem Portal um bis zu 37 Prozent.

Martin Lütgenau, Geschäftsführer bei BurdaForward Advertising, sagt: ?Wir spüren bereits jetzt den Effekt, den die Qualitätssteigerung bei Kunden und Agenturen auslöst. Die Sichtbarkeit spielt für unsere Kunden eine immer größere Rolle und sie sind durchaus bereit, dafür auch einen höheren Preis zu bezahlen?. Eine Preissteigerung in Form von Erhöhung der Brutto-TKP-Preise hat der Vermarkter allerdings nicht geplant, vielmehr rechnen Lütgenau und sein Team mit positiven Netto-Effekten über die verbesserte Qualität der Werbeausspielungen.

Goodvertising "Hand in Hand"

Im Hause BurdaForward ist "Goodvertising" bereits etabliert: Bereits im Juli letzten Jahres baute der Vermarkter zahlreiche seiner Portale (u.a. Chip.de, Playboy, NetMoms) so um, dass mit dem Einsatz von smartloading Ads und einem neuen Website-Design ein besseres Nutzererlebnis kreiert werden kann. Deshalb erscheinen auf FOCUS Online zeitgleich zum Start des neuen Werbemodells die Artikelseiten in einem vereinfachten und vereinheitlichten Design. Als Reaktionen auf User Experience Tests im eigenen User Lab reduzierte das Newsportal seine Seiten von einem dreispaltigen auf ein zweispaltiges Layout. Ein feststehender Header-Bereich, eine Social Bar, die beim scrollen stehen bleibt, einheitliche Bildgrößen und ein aufgeräumter Gesamteindruck sind wesentlichen Veränderungen auf den Inhaltsseiten des Portals.

"Unsere Nutzer wünschen sich eine klare Seitenstruktur, ein übersichtliches und modernes Design und akzeptieren nur eine verträgliche Menge an gut platzierter und ausgewählter Werbung. Nach zahlreichen Usability-Tests haben wir nun die Lösung gefunden und technologisch umgesetzt, die unseren Nutzern alles bietet, was sie sich wünschen", erklärt Daniel Steil, Chefredakteur bei FOCUS Online. 

Für die Umsetzung von Rebrush und Display-Modell mussten die Publishing-Einheiten, die sich mit User Experience oder SEO beschäftigen, Hand in Hand mit der Vermarktungs-Unit zusammenarbeiten. "Daran scheitert es in vielen Publishing-Häusern. Wir freuen uns, dass wir bei BurdaForward so eng und maximal verzahnt an unseren digitalen Produkten arbeiten können und damit in der Lage sind so schnell auf die Anforderungen des Marktes zu reagieren", so Steil.



Über Advertising bei der BurdaForward GmbH:
BurdaForward Advertising ist der Digitalvermarkter des digitalen Publishing-Hauses BurdaForward (u.a. CHIP, FOCUS Online, Huffington Post). Insgesamt erreicht das Netzwerk des Premium-Vermarkters mehr als 35 Millionen Unique User (AGOF digital facts 2017-01) und damit über 60 Prozent der Internetnutzer in Deutschland. Neben innovativen Display- und Videointegrationen setzt die Burda-Tochter auf ihren digitalen Angeboten (unter anderem FOCUS Online, CHIP, Huffington Post Deutschland, XING, TV Spielfilm, Playboy, Fit For Fun, NetMoms, The Weather Channel, Finanzen100) vor allem Native Advertising Kampagnen für Kunden und Media-Agenturen um. Dabei verfolgt der Burda-Vermarkter seine eigene "Goodvertising"-Strategie, mit der das Unternehmen Display-Werbung sowie Native Advertising kontinuierlich nutzerfreundlicher, personalisierter und effektiver für Werbekunden gestaltet.

Pressekontakt:
BurdaForward GmbH
Johanna Schallehn
St.-Martin-Straße 66
81541 München

Tel.: +49 (0) 89 9250-1657
E-Mail: johanna.schallehn@burda-forward.de

www.burda-forward.de
https://www.facebook.com/BurdaForwardAdvertising/
https://twitter.com/BurdaForward


 
Newsletter: